30.03.2015

Matcha Lime & Peach Cheesecake {recipe}


Vera vom Blog Nicest Things macht unfassbar schöne Bilder, ihre Wohnung ist ein Traum in schwarz-weiß und ihre Rezepte sind zum Dahinschmelzen... Vielleicht merkt man schon jetzt, nach diesem einen Satz, dass ihr Blog auf meiner Favoriten-Liste ziemlich weit oben steht :) Jedenfalls habe ich bei ihr auch das Rezept zu diesem super leckeren Matcha Limetten Cheesecake gefunden, den ich kurzerhand mal nachgemacht habe.

für eine 20 cm Springform braucht ihr:
- 150 g Butterkekse
- 150 g Butter
- 50 g Zucker

- 400 g Frischkäse
- 300 g Joghurt
- 100 g Mascarpone
- 50 g Zucker
- 100 ml Pfirsichsaft
- Saft einer Limette
- 1 TL Matcha-Teepulver
- 50 g Sofortgelatine Pulver


1. Für den Boden zerkleinert ihr einfach die Butterkekse in einem Mixer, oder lasst eure Wut an ihnen raus und zerkleinert sie in einer Plastiktüte mit dem Nudelholz :) Anschließend schmelzt ihr die Butter, gebt den Zucker und die Keksbrösel dazu und verteilt die Masse gleichmäßig auf dem Boden der Springform. Drückt alles gut fest und stellt das ganze dann erst einmal in den Kühlschrank.

2. Jetzt schlagt ihr Frischkäse, Joghurt, Mascarpone, Zucker, Pfirsich- und Limettensaft zu einer homogenen Masse. Wenn alles schön cremig ist, teilt ihr euch die Creme in zwei Teile auf.

3. Zu dem ersten (weißen) Teil gebt ihr jetzt (nach Anleitung auf der Verpackung) das Gelatine Pulver. Meistens müsst ihr dazu das Pulver in Wasser auflösen und erhitzen und dann nach und nach vorsichtig unter die Masse rühren. Sobald ihr das habt, gebt ihr die Creme auf den Kuchenboden, streicht alles schön glatt und stellt die Form zurück in den Kühlschrank.

4. Für die grüne Masse nehmt ihr die rechtliche Mischung, gebt einen Teelöffel Matcha Pulver dazu und verrührt das ganze, bis alles schön eingefärbt ist. (falls ihr ein kräftigeres Grün haben möchtet, könnt ihr natürlich auch mehr Pulver zugeben. Allerdings müsst ihr dann Fan von dem Geschmack sein ;) ). Jetzt wieder das Spiel mit dem Gelatine Pulver und die Creme auf dem Kuchen verteilen. Hier solltet ihr natürlich besonders gründlich arbeiten und alles schön gerade streichen. Ab in den Kühlschrank und mindestens 3 Stunden warten.


Falls ihr die beiden Rezepte vergleicht, werdet ihr merken, dass meine Zutaten ein bisschen von Veras abweichen. Besonders was die Zuckermenge angeht war ich ein klitzekleines bisschen großzügiger. Das liegt ganz einfach daran, dass ich ein Schleckermaul bin. So gut und gesund es auch bei ihr klingt, ich kann mich einfach nicht mit "unsüßem" Kuchen anfreunden. Vielleicht werde ich ja auch mal so vernünftig, aber bis dahin gibt´s bei mir Kalorienbomben :D

Außerdem musste ich ein kleines bisschen tricksen, damit mein Kuchen am Ende noch irgendwie höher als 2 cm wird.. Ich Held habe mich nämlich total von den Bildern ablenken lassen und eine viiiiel zu große Form genommen... Tja, deshalb ist bei mir die grüne Schicht eben etwas dicker geworden und durch Kokosraspel habe ich dann noch versucht, das ganze etwas zu kaschieren :D
Die mickrigen Marzipan Karotten sind übrigens einfach nur der verzweifelte Versuch, das Thema Ostern mit einzubringen.. Ich hatte die Wahl zwischen denen, oder einem krakeligen Schriftzug aus klebriger Zuckerschrift-Masse, die bei mir einfach nie was werden will.. Nächstes Mal gebe ich mir mit der Dekoration dann wieder mehr Mühe. Versprochen!


Aber das Gute an der Sache: der Kuchen schmeckt! Leicht nach grünem Tee, fruchtig-frisch und dank viel zu viel Zucker auch süß genug für meinen Geschmack :D

Lasst mich wissen wie es euch schmeckt, wenn ihr das ganze auch mal nach macht.
Und was habt ihr denn schon mit Matcha Pulver gezaubert?

Kommentare:

  1. Das sieht ja wirklich absolut fantastisch und super köstlich aus *.* Ich brauche dringend noch ein Torten/Kuchen Rezept für den bevorstehenden Ostersonntag-Familien-Besuch. Vielleicht nehme ich ja deins :)

    Ich würde mich freuen, wenn Du meinem Blog auch einen Besuch abstattest :3

    Liebe Grüße ♥
    Ivi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Vielen Dank. Das freut mich sehr.
      Ich schaue natürlich gerne gleich mal vorbei.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Sieht total lecker aus! Vor allem ist das mal was anderes. Der "übliche" Cheesecake langweilt mich schon irgendwie. Ich werde den hier definitiv mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Eden

    www.sexbooksandheavymetal.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Ich bin total begeistert von dem ganzen Matcha-Hype. ^^ Zum Glück ist die Farbe so schön! :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Oah, sieht das geilomatic (huch, pardon :D ) aus! Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat. Deine Creme ist auch so richtig schön glatt geworden, meine war da vor allem bei der ersten Kuchenversion ja etwas klumpiger. Und wie gesagt: Zuckermengen sind immer nach oben offene Mindestangaben ;) Hab ganz vielen Dank für deine lieben Worte, ich hab mich riesig gefreut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das bedeutet mir echt viel!!! Danke. ♥

      Löschen
  4. Oh wow, der sieht mal echt verdammt gut aus! Wahnsinn!!! Und wie sauber du den geschnitten hast :-D Das hätt ich so echt nie hin bekommen! Auf jeden Fall ne interessante Kombi, würd ich sau gern mal ein Stück probieren! Aber vllt ergibt sich auch mal die Gelegenheit ihn für nen Anlass selbst zu backen. Ich selbst ess halt nie mehr als 1-2 Stücke dann lohnt sich das halt nie wirklich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :* Ich habe ihn auch nur gebacken, weil ich momentan bei meinen Eltern bin. Alleine würde ich daran sicher auch nen Monat lang essen ^^

      Löschen
  5. OH MEIN GOTT wie perfekt dieser Kuchen aussieht!
    Ich habe schon viel Lob für Matcha-Kuchen Kombis gehört, ich glaube ich sollte es mit deinem Rezept auch endlich mal versuchen!!

    Danke für dieses super Rezept!

    Lieben Gruß,
    Teena ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D vielen Dank!!! Freut mich sehr. Und ja, probier es unbedingt aus. Ist super einfach und richtig lecker!
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Wow, der sieht ja richtig lecker aus! Tolles Rezept, das werde ich in den nächsten Tagen unbedingt mal nachmachen!

    theelefantastic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön gebacken und sehr schön fotografiert! Ich habe bisher noch gar nichts mit Matcha gemacht, da hab ich mich noch nicht rangetraut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :D Ich kann es nur empfehlen. Ist mal was anderes und so schön grün ^^

      Löschen
  8. Das sieht richtig lecker aus und passt perfekt zum Anlass!

    Ein toller Blog, sehr interessante Beiträge. Ich folge dir nun via GFC und würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbei schauen würdest. Natürlich nur wenn du magst, ich würde mich sehr über dein Feedback freuen.

    Liebste Grüße aus Hamburg
    http://betrendylbeyourself.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich riesig!!! Vielen Dank :*
      Ich schau auf jeden Fall gleich mal bei dir vorbei!
      Liebe Grüße

      Löschen
  9. Oh der sieht unglaublich gut aus!
    Wenn ich mal wieder ein bisschen mehr Zeit habe, muss ich den unbedingt ausprobieren.
    Dein Blog gefällt mir übrigens richtig gut, du hast jetzt eine Leserin mehr :)

    All my Love. MS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Vielen Dank!!!
      Und herzlich willkommen hier :* freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt!
      Liebste Grüße

      Löschen
  10. Wow, echt tolles Rezept! Mal was ganz neues. Hört sich echt gut an und die Fotos sind wudnerschön geworden. :)
    Liebe Grüße Lisa♥
    liisaslovelyworld.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Sieht super, super lecker aus Bilder und Rezept klingen und schauen sehr schön aus.

    Allerliebste Grüße

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :* das freut mich sehr.

      Löschen
  12. Hallo Maike,
    ich bin gerade über Janas Blogvorstellung bei dir gelandet. Einen sehr schönen Blog hast du! Schade, dass du momentan wenig Zeit für tolle Posts hast, aber die Bachelorarbeit geht natürlich vor ;)
    Den Cheesecake habe ich damals auch bei Vera bestaunt. Deiner sieht wirklich super lecker aus! Einen ganz großen süßen Zahn habe ich übrigens auch ;)
    Viele Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Vielen Dank. Das freut mich sehr!!! Und ich freu mich schon so, bald wieder mehr Zeit für´s schreiben und fotografieren zu haben. Dann kommen hier auch wieder ganz viele "süße" Rezepte ^^
      Liebste Grüße ♥

      Löschen

Hallo. Schön, dass du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Ich freue mich über Verbesserungsvorschläge und natürlich auf deine Antworten. Alle Kommentare werden von mir moderiert, weshalb es etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen. So kann ich allerdings auf alle eingehen und eventuelle Fragen beantworten. ♥