23.04.2014

eat clean ~ my favorite green smoothies


Rezept #1

- 1 Hand voll Spinat
- 1 Banane
- 2 Äpfel
- 200 ml Wasser
- Spritzer Zitronensaft
- 1 TL Öl oder etwas Joghurt


Rezept #2

- 3 Stangen Sellerie
- 2 Äpfel
- 200 ml Wasser
- Spritzer Zitronensaft
- Stück Ingwer
- 1 TL Öl


Rezept #3

- 3 Karotten
- 2 Äpfel
-200 ml Wasser
- Stück Ingwer
- 1 TL Öl

Wie ihr seht, sind die Rezepte alle ähnlich. Ihr könnt natürlich alles nach Geschmack abändern und ein bisschen testen, was euch schmeckt und was eher nicht. Oder einfach mal im Sommer statt Wasser ein paar Eiswürfel dazu geben, Statt dem Öl etwas Joghurt, Mandelmilch oder irgendetwas anderes dazu geben, was genug Fett enthält um die Zutaten zu binden und dem Körper hilft die Vitamine aufzunehmen. Enthält euer Smoothie nämlich gar kein Fett, ist das ganze so gut wie umsonst! ;)
Der einzige "Tipp" den ich habe: unbedingt lange genug mixen! Auch wenn schon die Wände wackeln, weil euer Mixer so laut ist ^^ Glaubt mir, es ist nicht gerade angenehm ständig Sellerie Fäden zwischen den Zähnen zu haben..
Und Achtung: Manches Gemüse sollte man nicht all zu oft essen, wie zum Beispiel Spinat. Einfach vorher mal ein bisschen googeln ^^

Welches ist euer Lieblings Smoothie?
Macht ihr euch auch ab und zu mal solche Vitaminbomben?

21.04.2014

no money monday #9

1. Blogilates Detox Water Bottle : So eine tolle Getränkeflasche wollte ich schon lange! Vor allem der herausnehmbare innere Teil gefällt mir sehr. Einfach perfekt für leckeres Wasser mit Geschmack wie zB: Gurke Zitrone Minze! Und toll aussehen tut es auch noch ^^
2. Tiny Tea: Schon wieder so ein gehyptes Produkt, das es mir angetan hat. Hat jemand von euch vielleicht schon Erfahrung damit gemacht? Oder was haltet ihr generell davon?
3. "Eat Clean" Spoon: Und das ist einfach absolut genial und gleichzeitig absolut unnütz. Aber die unnützen Dinge sind eben oft die verlockendsten. Oder?!

19.04.2014

New In: Schmuck-/Spiegelschrank oder "how to organize your accessories"


Ich habe seit kurzem ein kleines neues Highlight in meinem Schlafzimmer! :) Dieser neue Spiegel-/Schmuckschrank war eine meiner besten Investitionen, was Einrichtung angeht. Und dabei war er noch nicht mal teuer! Keine 70 € und ein unglaublich schneller Versand. Falls ihr also zufällig auch gerade auf der Suche nach etwas ähnlichem seid, verlinke ich ihn euch *hier* einfach mal. Das Einzigste, was ich nicht verschweigen will ist der unglaubliche Gestank, der erst nach Tagen verfliegt. Ich habe ihn deshalb die ersten 2 Tage draußen auslüften lassen. :)


Ich finde es wirklich toll, wie viel Platz man damit hat, ohne wirklich viel Platz zu verbrauchen. Versteht ihr was ich meine. Das ganze sieht einfach direkt ordentlich aus. Ich hatte nämlich nie das Gefühl, dass mein Schmuck wirklich schön rüber kommt, weil es irgendwie immer ein bisschen durcheinander aussah. Und vor allem habe ich super viele Dinge Monate lang übersehen und nicht mehr getragen, was ja auch schade ist.

Was haltet ihr davon?
Habt ihr auch eine tolle Möglichkeit gefunden, wie ihr euren Schmuck aufbewahrt?

14.04.2014

no money monday #8


Mich hat es erwischt. Und zwar so richtig! Nein, kein Fieber.. viel schlimmer! Ich bin süchtig nach Essie... :o Kennt ihr das auch:  ihr sitzt gefühlt stundenlang absolut wehrlos da und starrt in die Decke, weil der Nagellack mal wieder einfach nicht trocken werden will. Das macht mich wahnsinnig. Und leider ist es nun mal bei vielen günstigen Marken der Fall, dass der Lack - wenn überhaupt - erst nach Stunden richtig durch getrocknet ist. Und jetzt mal ehrlich.. wer schafft es schon all die wichtigen Dinge VOR dem Nägel lackieren zu erledigen!?
Essie ist da einfach fix und hat zudem auch noch so wunderschöne bestechende Farben.. Wie soll man da nur widerstehen? Ich hoffe ich habe bald ein bisschen Geld übrig und kann mir die eine oder andere Sommerfarbe holen.
Welches ist eure Lieblingsfarbe für die Nägel?

Falls ihr wollt, einfach auf den gewünschten Lack klicken und shoppen ;) Fies oder?! ^^

07.04.2014

no money monday #7

                                                                         
Heute habe ich für euch ein paar Dinge, die schon sehr lange auf meiner Wunschliste stehen, aber entweder nicht "notwendig" genug sind, oder einfach zu viel kosten, als dass ich sie mir so mal zwischendurch leisten könnte. Klar sind 4,80 € nicht die Welt, aber für Strohhalme!? Und wer braucht schon unbedingt besondere Strohhalme.. naja.. ihr kennt das vielleicht.
Ansonsten muss ich sagen, habe ich diese Woche gar keine großen Wünsche, was ja auch mal schön ist.

Jetzt werde ich mir erst mal was leckeres zum Essen kochen und wünsche euch allen einen wunderschönen Start in die neue Woche ♥

05.04.2014

Cake Pops recipes {mit und ohne Backen}

Ich habe gebacken :) 
Letzte Woche habe ich mir ein Cake-Pops-Set mit Silikon Form, Buch, Stielen und Halterung gekauft und musste es sofort ausprobieren. Die weiße Schokolade wollte ich eigentlich so richtig rosa haben, aber das hat leider nicht ganz geklappt, wie ihr sehen könnt. Jetzt ist es zwar altrosa geworden, aber sieht auch toll aus, finde ich! Das Rezept dazu ist super einfach und schmeckt richtig lecker!


Rezept mit Backen: (16 Stück)
30 g Butter
1 Ei
50 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Priese Salz
2 TL Kakaopulver
50 g gemahlene Mandeln
50 g Mehl
0,5 TL Backpulver
125 g Zartbitterkuvertüre
100 g weiße Kuvertüre
Backform & Stiele

Backofen auf 180° vorheizen.
Butter zerlassen. Ei, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Mehl und Backpulver vermischen und zusammen mit dem Kakao und den Mandeln in unter den Schaum heben. Anschließend die flüssige Butter unterrühren und zu einem Teig vermengen.
Diesen in die Backform geben und ca. 20 min backen. Danach etwa 5 min abkühlen lassen und nach Belieben verzieren.


Rezept ohne Backen: (ca. 20 Stück)   { sooooooo lecker und frisch! :D }
200 g Löffelbiskuits
50 g weiche Butter
75 g Puderzucker
1 PK Vanillezucker
150 g Doppelrahm-Frischkäse

Die Löffelbiskuits entweder in der Küchenmaschine, oder mit dem Nudelholz in einer Tüte zerbröseln. Die Butter mit Puderzucker, Vanillezucker und Frischkäse verrühren. Dann die Biskuitbrösel zugeben und zu einem formbaren Teig verkneten. Daraus etwa 20 Bällchen formen (TIPP: Nicht zu groß machen, das erleichtert das Essen später!!), auf eine Platte / einen Teller legen und mind. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.



Anschließend nach Geschmack verzieren. Ich habe sie mit Schokolade überzogen und mit bunten Zuckerperlen dekoriert. WICHTIG: Dazu einfach die Stiele in Schokolade dippen und anschließend direkt in die Bällchen pieksen. Dadurch entsteht ein kleiner Teller, der diese später an Ort und Stelle hält, ohne dass sie alle absinken. ;) Wenn die Schoko-Tellerchen ausgehärtet sind, einfach in heiße Schokolade tunken und weiter verzieren.

Seid ihr auch in diese zuckersüßen Nachtische verliebt?
Welches ist euer Lieblingsrezept?