26.09.2013

cake pops für Anfänger (..und Ungeduldige ^^)

Der Geburtstag ist vorbei, die Geschenke ausgepackt und die letzten Reste in unseren Mägen verschwunden. Über die traurige Tatsache, dass meine Kamera bereits seit 2 Wochen mutter seelen alleine in Regensburg unter meinem Schreibtisch auf mich wartet, konnte ich nur schwer hinweg sehen. Vor allem die unglaublichen Geschenke, die ich deswegen nicht sofort austesten konnte, haben es mir nicht gerade leichter gemacht. *schnief* Aus diesem Grund sind die Bilder bis dahin noch etwas unzufrieden stellend - aber das muss reichen.
Heute möchte ich auf jeden Fall mit euch ein unglaublich einfaches und deshalb um so genialeres "Rezept" mit euch teilen. Wahrscheinlich wissen die meisten von euch so wie so schon, wie einfach man sich diese Cake-Pop-Sache machen kann, aber ich erzähle es euch trotzdem nochmal.
Hier also alles, was ihr für diese Köstlichkeiten braucht:

- Leckeren Fertigkuchen ganz nach eurem Geschmack
- passende Marmelade (ca. 1 Esslöffel pro 350g Kuchen)
- Schokolade (ca. 200g)
- Holzstäbchen (30-40 pro Kuchen)
- Deko (Streusel, Krokant, Schokoherzen, Lebensmittelfarbe, andere Schokolade...)

1. Als erstes einfach den Kuchen zerkrümeln und mit der Marmelade vermischen, bis sich ein schöner Teig ergibt, den ihr zu festen Kugeln formen könnt. Anschließend die Spieße in die Kugeln stecken (nur nicht ganz durch pieksen!!) und ab damit in den Kühlschrank. Etwa nach 15-30 min sind sie schön ausgekühlt und ihr könnt sie wieder raus nehmen. In der Zeit könnt ihr zum Beispiel die Schokolade zum schmelzen bringen und vielleicht sogar eine zweite Kuchen-Sorte zubereiten.

 2. Danach die Stäbchen aus den abgekühlten Kugeln ziehen und in die geschmolzene Schokolade tunken. Dann gleich wieder in die selben Löcher zurück stecken, so dass sich ein kleiner Teller bildet, der die Kugeln  später vom Absinken retten soll. Das Ganze dann nochmal in den Kühlschrank, bis die Schokolade fest ist.

3. Jetzt die Kugeln mit Schokolade überziehen und dekorieren, wie es euch gefällt. Und wer hätte es gedacht.. nochmal in den Kühlschrank damit, dass alles fest ist :)

4. Jetzt kommt der schönste Teil: Genießen! Lasst es euch schmecken und verratet niemandem, wie einfach das ganze war ;)

Xx Maike

Kommentare:

  1. Ahhh, die sehen richtig toll aus :)
    Habe mich auch letztens an Cakepops versucht und darüber gebloggt!
    Alles Liebe
    Allie

    AntwortenLöschen
  2. Sind schön geworden ♥ und ganz sicher auch lecker =) klasse vorgestellt, animiert sehr zum selbst Ausprobieren. *top*

    AntwortenLöschen
  3. hmmmm einmal ausprobiert und an der glasur gänzlich verzweifelt!
    aber du machst mir hoffnung!

    und ja, ich mag noch weiter testen, bastel am mascara review :-D

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen echt gut aus : )
    Ich werde das in nächster Zeit vielleicht auch mal ausprobieren.
    Werde dich, falls es gelingt, natürlich dann auf dem Post verlinken :)

    Liebe Grüße : )

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du dir die Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlässt. Ich freue mich über Verbesserungsvorschläge und natürlich auf deine Antworten. Alle Kommentare werden von mir moderiert, weshalb es etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen. So kann ich allerdings auf alle eingehen und eventuelle Fragen beantworten. ♥